19. Mai 2017

Ferienvorbereitungen



Für unseren bevorstehenden Motorrad-Urlaub brauchte ich noch ein kleines Kissen. Wir werden wohl ab und zu im Zelt übernachten, da muss ein Kissen unbedingt mit. Das Inlet ist richtig edel, qualitativ sehr hochstehend. Das hab ich im Estrich gefunden (war wohl mal ein Zierkissen meiner Oma...). Natürlich wollte ich dazu auch eine passende Hülle haben (42x42 cm hab ich nicht gleich auf Lager). Da mein ausgesuchtes Stöffli, das ich mal aus Hawaii mitgebracht habe, ziemlich dünn war, habe ich ein altes Barchentleintuch zerschnitten und den Stoff damit hinterlegt. Damit die beiden Lagen schön zusammenhalten, hab ich einfach hin und her, so einigermassen dem Muster nach, gequiltet. So ist die Hülle schön "stabil" und trotzdem weich geworden, ein richtig bequemes Kissen hab ich nun dabei :-)


Auch für den Urlaub hab ich diese Socken gestrickt. Aus einer dickeren Sockenwolle (Sportsockenwolle hiess die früher bei uns und aus dieser Zeit stammt sie auch:-)). Ich habe bereits ein solches Paar, die ich jeweils an den Winter-Märkten trage. Das rote Restepaar wurde leider nicht fertig, die zweite Socke werde ich unterwegs noch fertig stricken.

Wir verbringen unseren Urlaub in Norwegen und Schweden, darum die warmen Socken ;-) Weitere warme Kleider liegen schon bereit, es müssen nur noch die Harleys gepackt werden - ich freu mich:-)

Liebi Grüess und bis bald
Sabina

1 Kommentar:

  1. Eine super Idee mit dem quilten. Ich bringe mir auch oft Stoffe aus den Ferien mit (oder andere bringen mir welche mit). Leider sind die manchmal auch sehr dünn, aber deine Idee ist super :).
    Ich wünsche euch wunderschöne Ferien, das wird sicher grossartig :)

    AntwortenLöschen