16. Dezember 2017

Adventskalendertasche 2017




Endlich habe ich einmal die Farbenmix Adventskalendertasche mitgenäht. Verfolgt habe ich diese Taschen-Näherei ja jedes Jahr ein bisschen, aber selber habe ich noch nie mitgenäht. Die Zeit von Oktober bis Dezember ist für mich immer die strengste - wenigstens was das Nähen anbelangt. Da habe ich "meine" Märkte und in meinem Shop wird deutlich mehr bestellt. Das ist auch der Grund, warum ich leider bei meinem Quilt nicht weitergekommen bin. Ich nähe täglich viele Stunden, da mag ich dann abends nicht nochmals an die Maschine sitzen... aber zwischen Weihnacht/Neujahr habe ich frei, vielleicht kann ich dann die restlichen Blöcke nachholen. In den Fingern juckts mich schon und ich freue mich darauf, den Quilt fertigzustellen.


Trotz vielen Aufträgen (die ich fast alle fertig genäht habe), habe ich jetzt einfach mal mitgenäht, beim Taschen-Nähen von Farbenmix. Es waren auch jeden Tag wirklich nur kleine Schritte zu nähen, sodass ich das neben dem "normalen Nähen" gut bewältigen konnte.

Für diese Tasche habe ich ein gut gehütetes Stoff-Schätzchen angeschnitten. Den Stoff hab ich mir in einem traumhaft schönen Hawaii-Urlaub gekauft. Die Tasche hat eine tolle Form und Grösse, ich mag den Schnitt total. Und der Name der diesjährigen Tasche passt doch perfekt: Strandläufer :-)

Auch innen ist meine Tasche schön bunt :-)



Noch bis Ende Monat kann man die Anleitung für die Tasche bei Farbenmix gratis downloaden.

Ich mach mich noch an die letzten Aufträge - bald hab ich's geschafft :-)

Liebi Grüess
Sabina

6. September 2017

Quilt Along August und September

Weiter gehts beim Quilt Along der 6Köpfe12Blöcke. Dieses Mal gleich mit zwei neuen Blöcken. Den August-Block hab ich erst im September genäht.


Erst einmal die Ansicht aller Blöcke - gefällt mir schon richtig gut und ich bin sehr gespannt, wie die letzten drei Blöcke noch aussehen werden.

Der August-Block war der Card Trick... ein bisschen tricky fand ich den wirklich :-) Sieht jetzt so fertig genäht eigentlich gar nicht so schwierig aus, aber beim Zusammennähen hab ich doch tatsächlich einen Fehler gemacht und musste trennen.


Gleich anschliessend hab ich mich an den September-Block gemacht, den Bears Paw. Der gefällt mir sehr gut, das Nähen mit Papier fand ich auch richtig toll. Diese Technik möchte ich sicher wieder anwenden.


Dieser Quilt Along ist echt ein tolles Projekt, man lernt dabei so viele verschiedene Techniken kennen, das macht richtig Spass. Auf meine fertige Decke freu ich mich schon riesig :-)

Die Anleitung für den Card Trick findet ihr bei Nadra.
Die Anleitung für den Bears Paw findet ihr bei Verena.

Vielen Dank den beiden für die tollen und verständlichen Anleitungen.

Liebi Grüess
Sabina

28. August 2017

Neues Sofakissen



Für unser neues Sofa möchte ich neue Kissen nähen. Die alten passen zwar auch einigermassen, aber wenn schon neu, dann richtig :-)

Der Anfang macht ein Dresden Plate-Kissen. Dazu habe ich natürlich wieder den tollen Ruler der 6Köpfe12Blöcke verwendet. Dieses Mal habe ich einfach die ganze Grösse verwendet. Das Kissen ist 50x50 cm gross, so passt der Dresden Plate wunderbar. Dieses Mal hab ich ihn mit der Maschine aufgenäht und einfach die Nähte abgenäht und "verlängert". Weil mir das noch ein bisschen zu wenig erschien, hab ich von den Spitzen nach aussen ebenfalls gequiltet. Das Paspelband hab ich selbstgemacht, war gar nicht schwierig... ;-)

Die tollen Stoffe habe ich hauptsächlich bei Lalala-Patchwork gekauft. Natürlich hab ich noch mehr von diesen schönen Stöffchen, geplant ist neben noch einem Kissen auch eine Decke daraus zu nähen.

Den August-Block des Quilt-Alongs werde ich wohl auf den September verschieben... ;-)

Liebi Grüess und es schöns Tägli
Sabina

16. August 2017

Unbunt

Manchmal entsteht hier was für Erwachsene... und gar nicht bunt wie üblich :-) Gefällt mir aber auch richtig gut...



Einer der Pullis wird schon lange getragen, den anderen habe ich erst gerade verschenkt. Cool bestickt mit keltischen und nordischen Motiven. Für mich liegt auch schon ein Pulli parat. Bin mir aber noch nicht ganz schlüssig, was da drauf soll ;-)

 
 


Liebi Grüess und es schöns Tägli
Sabina

14. August 2017

Aus dem Atelier...

Ich zeige euch wieder einmal ein paar Fotos aus meiner Atelier-Arbeit. Viele, viele Lätzchen nähe ich dauernd...hier ein kleiner Einblick.


Wenn ich die Bilder so betrachte, fällt mir grad auf, dass alles ein bisschen L-lastig ist :-) Ist das wohl grad Mode...?


 
 
Die herzigen Kissen nähe ich auch immer noch gerne :-) Das Retro-Elefanten-Stöffli gefällt mir so gut.
 
 
Das Karussell ist ein beliebtes Motiv - hätte ich gar nicht gedacht, als ich das speziell für eine Kundin eingekauft habe.
 



Badeponchos sind auch einige bestickt worden - passend zur Saison :-)



 
Und zum Schluss zeige ich euch noch meinen Juli-Block vom Quilt Along. Den habe ich zwischendurch auch mal noch genäht.



Liebi Grüess und bis glii wiedermal
Sabina

9. August 2017

Im Hexiefieber... :-)



Schon als Kind habe ich die Hexagon-Quilts meiner Oma geliebt. Stundenlang konnte ich die Blümchen an der Wand studieren, welches mit welchem "zusammengehört" (immer zwei waren aus den gleichen Stoffen genäht, nur in umgekehrter Weise) und ein Blümchen war "alleine". Den Quilt habe ich aufbewahrt - allerdings hängt er bei uns nicht an der Wand, weil die Farben halt nicht so meins sind... ;-)

Schon lange hätte ich gerne sowas ausprobiert - viele schöne Decken habe ich im Internet bestaunt. Aber erstens wusste ich nicht so recht, wie beginnen und zweitens konnte ich mir echt nicht vorstellen, von Hand zu nähen. Beim Dresden Plate aus dem Quilt Along habe ich gemerkt, dass das Handnähen sogar Spass machen kann:-) Gerade jetzt im Sommer liebe ich es sehr, abends draussen zu sitzen und zu nähen. Und ein tolles Urlaubs-Projekt ist das obendrauf.

Als vor einigen Wochen bei greenfietsen und allie-and-me das English Paper Piecing so schön "amächelig" präsentiert wurde, musste ich einfach auch damit beginnen. Entschieden habe ich mich erst einmal für einen Miniquilt. So kann ich die Methode ausprobieren und werde auch in absehbarer Zeit damit fertig.

Ob ich irgendwann einmal eine ganze Decke in Angriff nehme, weiss ich jetzt noch nicht. Aber reizvoll wäre der Gedanke schon. Jetzt freue ich mich erst einmal über meinen Miniquilt:-)

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Liebi Grüess
Sabina

30. Juni 2017

Quilt Along: Pineapple



Unser Urlaub ist schon länger wieder vorbei und ich arbeite wieder. Den Mai und Juni-Block vom Quilt Along 6Köpfe-12Blöcke habe ich nun aufgeholt. Auf den letzten Drücker ;-)

Nun ist schon Halbzeit und ich kann mir den fertigen Quilt schon richtig gut vorstellen. Meine Farbwahl gefällt mir immer noch gut. Das Quilten macht mir Spass, es ist eine tolle Abwechslung zu meiner sonstigen Näharbeit.


Bei Gesine findet ihr die Anleitung zum Juni Block Pineapple.

Nun bin ich schon gespannt, wie der nächste Block aussehen wird - lange muss ich ja nicht darauf warten :-)

Liebi Grüess
Sabina

19. Mai 2017

Ferienvorbereitungen



Für unseren bevorstehenden Motorrad-Urlaub brauchte ich noch ein kleines Kissen. Wir werden wohl ab und zu im Zelt übernachten, da muss ein Kissen unbedingt mit. Das Inlet ist richtig edel, qualitativ sehr hochstehend. Das hab ich im Estrich gefunden (war wohl mal ein Zierkissen meiner Oma...). Natürlich wollte ich dazu auch eine passende Hülle haben (42x42 cm hab ich nicht gleich auf Lager). Da mein ausgesuchtes Stöffli, das ich mal aus Hawaii mitgebracht habe, ziemlich dünn war, habe ich ein altes Barchentleintuch zerschnitten und den Stoff damit hinterlegt. Damit die beiden Lagen schön zusammenhalten, hab ich einfach hin und her, so einigermassen dem Muster nach, gequiltet. So ist die Hülle schön "stabil" und trotzdem weich geworden, ein richtig bequemes Kissen hab ich nun dabei :-)


Auch für den Urlaub hab ich diese Socken gestrickt. Aus einer dickeren Sockenwolle (Sportsockenwolle hiess die früher bei uns und aus dieser Zeit stammt sie auch:-)). Ich habe bereits ein solches Paar, die ich jeweils an den Winter-Märkten trage. Das rote Restepaar wurde leider nicht fertig, die zweite Socke werde ich unterwegs noch fertig stricken.

Wir verbringen unseren Urlaub in Norwegen und Schweden, darum die warmen Socken ;-) Weitere warme Kleider liegen schon bereit, es müssen nur noch die Harleys gepackt werden - ich freu mich:-)

Liebi Grüess und bis bald
Sabina

3. Mai 2017

Dresden Plate


Weiter geht's mit den Quilt-Along. Obwohl schon Mai ist, zeige ich euch trotzdem noch meinen April-Block, den Dresden Plate. Dieses Muster wollte ich schon lange einmal ausprobieren. Ich habe einige alte Quilt-Bücher von meiner Oma. Dort drin hab ich verschiedene Quilts mit diesem Muster entdeckt - schon vor Jahren eigenltich.

Dank dem tollen Quilt-Along der "6 Köpfe-12 Blöcke" habe ich nun eine tolle Anleitung für den Dresden Plate. Und nicht nur das, ausserdem gleich die passende Schablone, die extra für diesen Block hergestellt wurde. Natürlich habe ich mir so ein Exemplar gekauft, mit dem Hintergedanken, dann vielleicht doch einmal einen ganzen Dresden-Plate-Quilt zu nähen :-)

Ich habe, ganz "original" von Hand appliziert, das war Ehrensache :-) Das Handnähen war auch nicht wirklich schlimm, da könnte ich mich daran gewöhnen. Mir gefällt's so einfach besser. Eine Maschinennaht würde mich hier stören...

Der nächste Block ist ja schon bekannt, der wird wohl nicht soviel Zeit wie dieser hier in Anspruch nehmen. Auch gut, denn diesen Monat fahr ich noch in Urlaub ;-) Das Ziel wäre, ihn vor dem Urlaub zu nähen...


Den Post verlinke ich bei Andrea von der Quiltmanufaktur. Herzlichen Dank für die tolle Anleitung.
Alle Infos zum Quilt Along findet ihr hier.

Liebi Grüess
Sabina

31. März 2017

Koffermärt



Ich bin parat für morgen. Natürlich habe ich wie immer nur einen Teil meines Sortimentes dabei - in einen Koffer geht einfach nicht allzu viel Ware rein (trotz Lager unter dem Tisch...)
Ich bin gespannt und freue mich :-)

Liebi Grüess
Sabina

24. März 2017

Quilt Along Churn Dash und Broken Dishes

Die Februar und März-Blöcke für den Quilt Along (6 Köpfe 12 Blöcke) habe ich gleich an einem Stück genäht. Im Februar bin ich vor lauter Aufträgen gar nicht dazu gekommen. Oder besser gesagt, wenn ich tagsüber schon dauernd nähe, dann mag ich abends nicht nochmals an die Maschine. Vor allem für sowas "Komplizertes" kann ich mich dann nicht mehr aufraffen. Wirklich kompliziert ist es zwar nicht, ich muss dazu aber die Anleitung studieren. Nur schon das ist ein wirklicher Grund für mich, es hinauszuschieben. Als ich mir dann endlich die Zeit genommen habe, gings ganz flott und war nicht mal halb so kompliziert, wie in meiner Vorstellung :-) Und es macht auch richtig Spass.

Hier also mein Februar-Block, den Churn Dash:

 
Den türkisen Hintergrundstoff habe ich mir beim letzten Stoffhändlerbesuch noch neu dazugekauft, den finde ich ganz toll. Und ich habe soviel davon, dass ich ihn vielleicht auch für die Rückseite verwende. Ansonsten ist der Block von der Stoffauswahl her ähnlich wie auch schon der Januarblock gehalten. Ich werde alle Blocks aus diesen Stoffen nähen, neue nehme ich (wohl) nicht mehr dazu. Bis auf den Stoff für die "Zwischenstücke" (den Namen dazu weiss ich noch nicht...) natürlich, den habe ich auch gleich beim Händler besorgt :-)

Und hier mein Broken Dishes:


Vor den vielen Teilen hatte ich ziemlichen Respekt. Obwohl die eigentlich auch recht schnell entstanden sind, dank all den tollen Tricks, die man bei diesem Quilt Along lernt. Nur schon allein deshalb lohnt sich die Teilnahme. Beim Zusammennähen habe ich richtig gut aufgepasst, da passiert es wohl sehr schnell, dass ein Teil falschrum zusammengenäht wird. Dann sieht die Optik gleich ganz anders aus. Hat aber alles geklappt.

Hier seht ihr das erste Quartal auf einmal:

 
Ich freu mich echt riesig auf diesen Quilt! Der wird bestimmt total schön :-) Bald geht's weiter.

Alle Infos zum Quilt Along findet ihr hier.
Die Anleitung für den Februar-Block gibt's bei ellisandhiggs und den März-Block findet ihr bei einfachbunt. Ganz herzlichen Dank an alle 6 für diese grosse und so tolle Arbeit, die sie für diese Aktion auf sich nehmen.

Liebi Grüess
Sabina



17. März 2017

Immer wieder Kissen

 
 

In letzter Zeit durfte ich diverse Kissen, fast immer als Geburtsgeschenke nähen. Es ist schon interessant, wie sich die Bestellungen für gewisse Artikel oft häufen :-) Oder vielleicht bleibt das jetzt so, mit den Kissen? So war's auch mit den Schlupflätzchen, die nähe ich seit längerer Zeit häufig. Ich hätte nichts dagegen... ;-)
Bei den Kissen kann ich mich oft kreativ so richtig austoben. Das Stoffe zusammenstellen braucht zwar etwas länger Zeit, macht aber definitiv Spass :-)


 
 






Ich wünsch euch ein schönes Weekend
Grüessli
Sabina

15. März 2017

Übungsstück



Diesen Winter habe ich mir einen Loop gestrickt, um das zweifarbige Stricken zu üben. Er kam jetzt gerade aus der Wäsche, dabei ist mir aufgefallen, dass ich ihn noch gar nicht fotografiert habe.

Der Loop ist toll, ich habe ihn oft getragen. Aber mit der Stricktechnik bin ich nicht so richtig warm geworden. Es läuft einfach nicht so richtig und das Stricken dauert viel länger als sonst. Ich habe eine Technik aus einem Norweger-Strickbuch angewendet. Falls ich wirklich mal ein grösseres Stück so stricken möchte, werde ich mir wohl zuerst noch ein paar Youtube-Filmli dazu anschauen... vielleicht finde ich eine Technik, die mir besser zusagt :-)

Liebi Grüess und e schöni Wuche

Sabina

22. Februar 2017

Neue Label... :-)


Vor einigen Monaten hab ich ja mein neues Label Blackhole 6 ins Leben gerufen. Vorerst einmal mit einer FB-Seite. Leider habe ich aber gar nicht so viel Zeit, um die "anderen" Sachen zu nähen. Ich bin mit meinen sabidou-Sachen schon ziemlich ausgelastet ;-) Aber trotzdem hab ich vor einiger Zeit Labels machen lassen, natürlich in Schwarz...

Es sind auch schon ein paar Sächeli entstanden, nun mit passendem Label bestückt.

 
Hier zeige ich euch zwei Gürteltaschen für Kellnerbörsen. Ich habe das Schnittmuster Wallaby genäht, allerdings ziemlich stark verkleinert, aber trotzdem mit grösserer Gurtschlaufe. Die Originalgrösse finde ich für Kellnerbörsen viel zu gross. Ansonsten gefällt mir das Schnittmuster gut.

Die beiden Taschen sind schon vergeben, sie werden an der nächsten Full Throttle Art Exhibition im Einsatz sein. Dieses Jahr werde ich dort nicht dabei sein. Ich habe seit einiger Zeit wieder einen Teilzeitjob, nun muss ich Prioritäten setzen.


Ich wünsch euch es schöns Tägli
Sabina

20. Februar 2017

Schlupflätzli





Bis vor ein paar Monaten hab ich diese Lätzliform nur selten genäht - es wurden fast ausschliesslich Wendelätzchen bestellt. Seit einiger Zeit aber darf ich immer wieder Schlupflätzli nähen. Anfänglich habe ich die zwar nicht allzu gerne genäht... Mittlerweise, wo ich sie fast gleich oft herstelle, mach ich die sogar lieber als die anderen :-)

 
Und ich habe solche Lätzli bei meinen Kindern sehr praktisch gefunden. Leider sahen die damals  ohne Stickmaschine noch nicht so toll aus. Ich hab früher einfach ein Loch aus einem Gästehandtuch geschnitten und ein Bördli angenäht. Als Verzierung gabs nur ein Webband, ein aufgenähtes Stück Stoff oder eine gekaufte Applikation. Meine Kinder fanden die aber auch richtig schön und jeder Latz bekam einen Namen. Unsere alten Lätzli hab ich immer noch und wenn wir die mal zu Gesicht bekommen, gibt's viel Gelächter :-))






Liebi Grüess
Sabina